Tag 8: Wattwanderung auf Puderzuckersand in Jambiani

Nach unserem bestandenen Advanced Open Water Diver wurden wir von Simon, unserem Fahrer für die Strecke nach Jambiani, in Nungwi abgeholt. Unser Plan, in Jambiani früh morgens zum Schwimmen zu gehen, fiel ins nicht vorhandene Wasser, da gerade Ebbe herrschte. Also wurde statt Schwimmen eine Wattwanderung im puderzuckerweissen Sand gestartet. Wir sahen nicht nur einheimische Seegrassammlerinnen und Fischer bei ihrer Arbeit, sondern auch vielfältige Meeresbewohner wie Seesterne, Fische, Wasservögel und Krabben. Danach genossen wir in unserer Unterkunft ein reichhaltiges Frühstück mit frischen Früchten, Omelette, Chapati, Saft und Kaffee. Unsere Fähre nach Dar es Salaam sollte um 16:00 ablegen und daher brachen wir nach dem Frühstück mit dem Taxi nach Stone Town auf. Da keine Economy Tickets mehr verfügbar waren, buchten wir die letzten VIP Tickets, was uns gemütliche Sessel auf der Fähre bescherte. Wir wollten noch kurz etwas in Stone Town essen ehe unsere Fähre ablegte und verstauten das Gepäck gegen ein Trinkgeld bei der Fährgesellschaft. Wir verabschiedeten uns von Zanzibar und betraten die Fähre Richtung Dar es Salaam über den VIP (Very Important Plushy) Eingang. Eine Buchung für USD 15 mehr in VIP Class können wir nur empfehlen, da auch das Gepäck separat geliefert wird und wir keine 10 Minuten nach dem Anlegen bereits mit unserem Gepäck unterwegs zu unserem Fahrer waren, während sich die Massen an Economy Reisenden noch um ihr Gepäck prügelten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.