Erneute Tour durch Bogotá

Tag 35 unserer Weltreise: Kolumbien

Nach einem weiteren unspektakulären Flug mit Avianca landeten wir am frühen Morgen in Bogotá. Wir gaben unser Gepäck bei der Gepäckaufbewahrung am Flughafen ab und nahmen uns ein Taxi in die Stadt.

Walking Tour

Zum Abschluss unserer Kolumbienrundreise sollte eine weitere Walking Tour auf dem Programm stehen.

Wir waren etwas spät dran und hatten dem Tour Guide geschrieben, wo wir ihn treffen könnten. Genau zum Tourstart erreichten wir unsere Tour-Gruppe am Museo del Oro. Man erzählte uns, dass Bogotá einer der grössten Umschlagplätze von Smaragden ist. Neben den offiziellen Geschäften und dem Emerald Trading Center, existiert ein grosser Schwarzmarkt. Hier muss man vorsichtig sein, keine Fälschungen zu erwerben.

Emerald Trade Center
Emerald Trade Center

Museo Botero

Im Museo Botero trafen wir mit Botero einen alten Bekannten wieder. Bei unserer Tour erfuhren wir, dass Botero immer kleine Botschaften in seinen Gemälden versteckt. So zeigt ein Bild im Hintergrund eine rote Schlange, die als Verführung gilt.

Museo Botero
Wir schliessen neue Freundschaften im Museo Botero

Danach ging es noch ins Münzmuseum gleich daneben. Als Andenken wurde für uns eine Münze mit dem Eingang zum Museum geprägt.

Münzmuseum
Münzmuseum
Münze
Geprägte Münze als Souvenir

Weiter gings in ein Café, in dem wir Chicha aus einer Kokosnuss-Schale probieren durften. Chicha ist ein traditionelles Anden-Bier, das durch Fermentation von Pflanzen gewonnen wird. Früher kaute man auf den Zutaten und gab sie zurück in das Getränk, um den Fermentations-Prozess zu starten. Das Getränk ist daher auch als Spucke-Bier bekannt. Uns wurde versichert, dass der getestete Chicha ohne Spucke hergestellt wurde.

Chicha
Chicha

Weitere Sehenswürdigkeiten

Unsere Tour führte uns noch zu weiteren Sehenswürdigkeiten wie dem Haus von Simón Bolívar und dem Gabriel García Márquez Cultural Center.

Mosaic
Mosaic
Simin Bolivar Haus
Simón Bolívar Haus
Gabriel Garcia Marquez Cultural Center
Ausblick vom Gabriel García Márquez Cultural Center

Auf dem Weg nach Ecuador

Nach der Tour und einem kleinen Snack am Empanadas Imbiss der Food Tour endete unser Aufenthalt in Kolumbien. Wir begaben uns zum Flughafen, um weiter nach Quito in Ecuador zu fliegen. Wie immer hatten wir unsere Karten zu spät geschrieben und versuchten am Flughafen sie irgendwie aufzugeben. Da eine Post nur weit ausserhalb des Gebäudes war, fragten wir bei den Check-in Angestellten nach, die sich aber weigerten, unsere Postkarten entgegen zu nehmen. Ein Kolumbianer erklärte sich schliesslich bereit, unsere Karten für uns aufzugeben.

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*