Tag 6 unserer Galápagos Kreuzfahrt

Tag 43 unserer Weltreise: Ecuador

Heute konnten wir etwas länger ausschlafen, bevor unser erster Ausflug auf dem Programm stand.

Wet Landing Post Office Bay

Zunächst ging es zur Post Office Bay. Walfänger hatten im 18. Jahrhundert auf der Insel Floreana ein System etabliert, um Briefe von einer der abgelegenen Inseln an ihre Familien zu schicken. Dazu wurde ein Fass aufgestellt, in das man seine Briefe legte. Vorbeifahrende Schiffe, die auf der Insel anlegten, konnten so die Briefe einsammeln und zustellen. Die Fischerboote, die auf der Insel anlegten, versorgten sich vor Abfahrt mit einem Vorrat an Schildkröten. Der Verzehr hat dafür gesorgt, dass auf dieser Insel keine Riesenschildkröten mehr anzutreffen sind. Dafür gab es auch hier Blue Footed Boobys.

Blue Footed Booby
Blue Footed Booby

Heute nutzen das unkonventionelle Postamt hauptsächlich Touristen. Nachdem man seine eigenen Postkarten hinterlegt hat, werden die vorhandenen Postkarten nach einer Adresse in der Nähe des eigenen Wohnorts durchsucht, um sie persönlich nach Rückkehr zuzustellen. Wir warten auf unsere Postkarte noch immer. Manchmal spielen Touristen leider nicht nach den Regeln und stellen die auf Post Office Bay abgelegten Postkarten mit regulärer Post zu.

Post Office Bay
Post Office Box
Post Office Bay
Post Office Bay
Post Office Bay
Wir müssen beim Selfie aufpassen, dass wir nicht verschickt werden
Post Office Bay
Der Briefkasten ist bereits gut gefüllt

Nachdem alle ihre Postkarten in das Fass geworfen hatten, erkundeten wir die nahegelegenen Lavahöhlen. Dazu mussten wir über eine Treppe einen schmalen Abstieg hinabsteigen. Kein Ausflug für Klaustrophobiker.

Deep Water Snorkeling

Beim Deep Water Snorkeling trafen wir erneut auf bunte Fischschwärme und weitere Seelöwen. Da wir aber mittlerweile verwöhnt waren, zählte der Schnorchelgang nicht zu den Spektakulärsten unserer Reise.

Fische
Viele bunte Fische unter Wasser
Fische
Weitere Fische
Seelöwen
Mittagspause bei den Seelöwen
Seelöwen
Er hier ist schon wieder am Flirten

Wet Landing Punta Cormorant

Der Ausflug auf Punta Cormorant überzeugte umso mehr. Wir erspähten einen jungen Blue Footed Booby.

Blue Footed Booby
Junger Blue Footed Booby
Blue Footed Booby
Er muss noch gefüttert werden

Gleich nebenan war ein männlicher Blue Footed Booby am Balzen. Er mühte sich, schrie und tanzte. Nach einer Weile, während der wir amüsiert dem Treiben zusahen, wendete sich seine Angebetete ab und flog davon. Wir hatten richtig Mitleid mit ihm, nachdem er sich so verausgabt hatte.

Mit Blick auf eine unwirkliche, ausgetrocknete Lavalandschaft, aus welcher ein paar pinke Flamingos hervorstachen, ging unser Ausflugsprogramm zu Ende.

Flamingos
Flamingos auf Essenssuche
Lavalandschaft
Unwirkliche Lavalandschaft
Sonnenuntergang
Sonnenuntergang auf Punta Cormorant

Das Programm für den nächsten Tag sollte äusserst interessant werden:

6:45 Wake up Call

7:00 Breakfast

8:00 Dry Landing at Punta Suarez

10:30 Back on board

12:00 Lunch

14:00 Deep Water Snorkeling

15:00 Back on board

15:15 Kayaking

16:15 Back on board

16:45 Wet Landing at Gardner Bay

18:00 Back on board

18:45 Briefing

19:00 Farewell Cocktail Dinner

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*